November 25, 2012

Was man nachts als BDSM´ler in Gießen alles machen kann:

  • Ausgehen (aber wohin?)
  • Schlafen gehen (die beste Wahl, wer will schon in Gießen leben)
  • sich grämen, dass man in Gießen lebt, da verliert man dann aber den Spaß am Leben
  • oder: was Verrücktes anstellen

Quelle: pixelio / ella

Das kombinierte ein Pärchen zu dem Spiel “Ausgehen” mit “Was verrücktes anstellen”.

Er spielte den Hund und sie die Besitzerin. Und wie das so üblich ist, haben Hunde natürlich nichts an, außer eines Stachelhalsbandes. Dumm nur, wenn man bei diesem illustren Spiel beobachtet wird und eine besorgte Anwohnerin die Polizei ruft.

Die Buchhalterin fragt sich an dieser Stelle: warum eigentlich die Polizei und nicht den Tierschutz, Stachelhalsbänder sind “Starkzwangmittel” und sind zur Erziehung von Hunden verboten!

Quelle: T-online

November 22, 2012

OMG. Diese Worte fallen der Buchhalterin immer ein, wenn Sie halterlose Strümpfe mit möglichst breitem Spitzenabschluss, ähnlich einer Häkeldecke aus Großmutters Zeiten sehen muss. Zeit mal etwas Aufklärungsarbeit zu leisten und wie Buchhalterinnen so sind, das auch akribisch zu recherchieren….

Beginnt man mit der chemischen Formel H2N-(CH2)6-NH2 + HOOC-(CH2)4-COOH ? (-NH-(CH2)6-NH-CO-(CH2)4-CO-)n+ 2n H2O wissen die meisten Menschen noch nicht um was für einen Stoff es sich handeln könnte.

Eine illegale Droge? Weit gefehlt, laut Gesetz fällt dieser Stoff nicht unter das Betäubungsmittelgesetz.

Eine legale Droge etwa? Auf den ersten Blick würde man zu der Auffassung kommen: nein. Drogen sind schließlich „Stoffe und Zubereitungen, die primär zur Erzeugung eines Rauschzustandes oder zur Befriedigung einer Sucht verwendet werden.“ Doch bei dem speziellen Stoff ist das gar nicht so abwegig.

Also doch eine Droge? Die Antwort lautet immer noch nein. Oder vielleicht doch, für den ein oder anderen wohl schon.

Die Formel H2N-(CH2)6-NH2 + HOOC-(CH2)4-COOH ? (-NH-(CH2)6-NH-CO-(CH2)4-CO-)n+ 2n H2O steht für den Stoff aus dem die Träume sind: Nylon.

Vor etwas mehr als 75 Jahren von Dr. Wallace Hume Carothers entwickelt, benutzte man diese Polyamidfasern aber zuerst um Zahnbürsten herzustellen.

Wie unerotisch! Zahnbürsten am Bein zu tragen. Das dachte sich auch Dr. Wallace Hume Carothers und brachte die dünnen Fasern so in Form, dass man sie auch industriell auf den dafür benötigten Cottonmaschinen verwirken konnte.

Quelle: http://www.zeno.org – Zenodot Verlagsgesellschaft mbH

Am 15.5.1940 war es dann soweit: Dupont verkaufte die ersten 5 Millionen (zur Wiederholung: 5.000.000) Paar Nahtstrümpfe an modebewusste Amerikanerinnen.

Seit diesem Tag gab es kein Halten mehr. Richtig gehört. Nylon als relativ unelastisches Material muss bereits bei der Herstellung so gewirkt sein, dass es beim Zusammennähen zu einem Schlauch die richtige Beinform bekommt. Und diese feinen Wirkwaren hielt tatsächlich nichts, sie rutschten und drehten sich, was das Zeug hielt.

Eine Frau tat deshalb gut daran, sich einerseits eine gute Technik bereits beim Anziehen anzueignen andererseits sich zu den Nylonstrümpfen auch zuverlässige Strumpfhalter zuzulegen. Bestens geeignet sind damals wie heute die klassischen Strumpfhalter aus Metall. Strumpfhalter aus Plastik eignen sich für das feine aber auch störrische Gewebe weniger und geben schnell auf, was bei Rockträgerinnen die ein oder andere unvorhergesehene Situation hervorrufen kann und das hastige Greifen nach dem davon rutschenden Strumpf.

Die Ära der echten Nahtnylons war vorbei als die ersten Rundstrickmaschinen entwickelt wurden, die Naht war damit hinfällig, ein Übriges für das Aussterben tat dann die Erfindung der Strumpfhose, endlich fielen die für die meisten Frauen so lästigen Strumpfhalter weg.

Nur 4 Maschinen weltweit tun heute noch ihren unentwegten Dienst. Dementsprechend wenige Hersteller dieser langsam wiederentdeckten Luxusartikel gibt es:

In England sind dies Eleganti und GIO, in Frankreich Sodibas und in den USA Magnolia.

Lassen Sie sich also kein x für ein u vormachen. Echte Nylons sind immer zu 100% aus Nylon, haben immer eine Naht und ein Abschlussloch am oberen Ende des Strumpfes, das berühmte „Auge“. Und natürlich sind sie auf einer der vier noch vorhandenen Maschinen gewirkt.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, muss unter Umständen lange suchen, in normalen Damenwäscheabteilungen sind diese Raritäten nicht zu finden. Im Internet findet man aber schnell den richtigen Anbieter.

Umso mehr ist es ein Genuss, die Blicke auf sich zu ziehen, schließlich sehen wahre Kenner gleich den Unterschied am Bein einer Frau.

 Lust auf ein Spiel ??

September 29, 2012

Jeder businessfliegende Mann hat irgendwann einen feuchten Traum: einmal nur mit der langbeinigen Stewardess Sex haben (es sei denn er fliegt mit FinAir, denn die bilden ihre Stewardessen erst einmal gründlich 30 Jahre auf dem Boden aus, bevor sie sie mit Anfang 50 in einen Flieger lassen – schließlich will man dem Fluggast nicht unnötig aufregen).

Echte Stewardessen sind im Zimmerpreis des „Jumbo Hostel“, einer zum Hotel umgebauten Boeing 747, zwar nicht enthalten aber eine schöne Frau in Stewardessenuniform darf man jederzeit mit aufs Zimmer nehmen.

Ein Flugzeug zum Hotel umzubauen, diese geniale Idee kam dem Besitzer des Jumbojets, nachdem der jahrelang ausrangiert auf dem Stockholmer Flugplatz sein Dasein fristete. Kurzerhand verpasste der Eigentümer, Oscar Diös, dem Flieger eine Frischzellenkur und baute ihn zum Hotel um. Der Jet parkt nun direkt am Stockholmer Flughafen. Bis man am Check-In Schalter ist vergehen so keine 10 Minuten.

Mehr über diese außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeit findet man hier.

Wem noch die passenden Ideen für einen aufregenden Flug fehlen, Britney Spears bedient alle gängigen Klischees…

September 6, 2012

by  / 1 Kommentar / Filed under news

Der Buchhalterin ist fad, aber man vertreibt sich seine Zeit unter einem schattigem Baum im Garten ganz gut, indem man auf anderen blogs stöbert. Eigentlich ging die Suche in eine ganz andere Richtung, ein schickes abgefahrenes Regal für die selbstbastelnde Frau sollte es werden, doch gefunden wurde etwas ganz anderes und das auf einem blog für Interieur und Design. By the way, das blog ist richtig gut und das gefundene Video heiß, heiß heiß…

Und wer wissen will, wie das selbstgewerkelte Regal mittlerweile aussieht, kommt vorbei:

 JA, ich bringe meine Bohrmaschine mit!

Juni 8, 2012

“Einen devoten Lustsklaven, den hätte ich gerne mal” sprach die Muse und bekam einen leicht verklärten Blick, als sie sich vorstellte, wie schön es wäre, wenn zur Abwechslung nicht sie, sondern ein wehrloses Opfer am Haken hinge und sich das Opfer unter ihren Fingern winden würde und ein leicht sadistisches Lächeln umspielte dabei ihren Mund…

Die Buchhalterin schüttelte den Kopf. Was der Bankdirektor wohl zu so einer Idee sagen würde…

Aber vielleicht würde er ja ein devotes Paar akzeptieren…??  Sie nahm sich vor, das Thema auf alle Fälle in die Wiedervorlagenmappe zu legen…

… und selbstverständlich würde sie auch das Einstellungsgespräch führen, damit auch was Anständiges an den Haken kommt und alle Beteiligten Spaß haben…

 

Mai 30, 2012

by  / Make A Comment / Filed under news

BankDirektor ist tiefbetrübt: Er wird es wohl nicht schaffen am 15. Juni in Frankfurt bei der Korsett Party teilzunehmen…

Für alle, die Zeit haben: Die nächste Lacing Bar steht vor der Tür, diesmal mit dem Untertitel “6 counts 8 to the bar”

Da wird also aus gegebenen Anlass fleißig ein “Alter” und Boogie und Swing durch den Mixer gejagt. Dazu leckere Cocktails und wieder eine feine Möglichkeit, die Korsetts auszuführen. Wer ein wenig tanzen mag, kann dies auf der hauseigenen Tanzfläche gerne tun.

Lacing Bar: DIE Korsett-Party in Frankfurt und Rhein-Main.

Die Korsett-LiebhaberInnen des Rhein-Main-Gebietes treffen sich nun im 8. Jahr in schönen Cocktail-Bars zum gemeinsamen Plausch und Austausch. Diesmal wieder im Jerome, wo es dabei dort auch ein wenig freizügiger, aber nicht minder stilvoll zugehen darf. Der Eintritt ist wie immer frei.

korsetts

Korsetts an Frauen oder an der Begleitung werden gern gesehen, sind aber nicht zwingend vorgeschrieben.
Um ein angemessenes, geschmackvolles “Aufhübschen” möchten die Veranstalter aber zugunsten der Atmosphäre in jedem Fall bitten.

Location: Club Jerome, Schützenstr. 10, 60311 Frankfurt, Einlass ab 21 Uhr.

Lacing Bar – Erwachsene Unterhaltung für erwachsene Menschen.

Mai 28, 2012

Die Bankleere feiert heute ihr ganz eigenes Pfingstfest. Genau 50 Tage ist es her, dass die neue Website am Ostersonntag online ging. Pfingsten ist allgemein als der 50. Tag und als christliches Fest bekannt, weniger verbreitet ist dagegen der Brauch der Unruhnacht bzw. Bosheitsnacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag. Hier werden allerlei Streiche gespielt und böse Geister vertrieben.

rote lippen

Streiche spielen? Das klingt spannend, fanden die Bänker der Bankleere und so kam es, dass aus den bösen Streichen eine neue Geschichte auf der Bankleere wurde. Ab morgen dann die Bank mit schöner Muse (der Bankdirektor ist überglücklich, weil sie so gut küssen kann) und für heute: beSINNliches zum Anschauen.

 

 

 

 

Mai 14, 2012

Die Buchhalterin freut sich immer, wenn Besuch ins Haus steht und wenn es kein blind date werden soll oder der Bankdirektor gerade die Sekretärin zum Diktat bittet, schlägt sie den neugierigen Besucherinnen der Bank gerne eines ihrer Lieblingsspiele vor:

LUST AUF EIN SPIEL ??

Mai 6, 2012

Die Buchhalterin hatte immer noch den Film Powder Blue, in dem Jessica Biel zu einer wunderschön erotisch-ruhigen Musik stript im Kopf und natürlich würde sie bald dem Bankdirektor den Vorschlag machen, sich den Trenchcoat anzuziehen, um ihn dann ganz langsam wieder kunstvoll auszuziehen…

Und so stellte die Buchhalterin den Clip auf die Bank und war gespannt, ob es noch weitere Frauen geben würde, die Lust auf Wachsspiele und Strip hatten…

Mai 2, 2012

Die Buchhalterin hatte das Drama mit der schlimmen Party des BankDirektor mitbekommen und das mit der schlechten SM-Klischeemusik und sie hatte wirklich Mitleid mit dem armen BankDirektor. Schlechte Suppe und schlechte Musik, das war dramatisch…

Anlass genug, sich Gedanken über die wirklich erotischen Musikstücke zu machen. Die Buchhalterin war überzeugt, eine wirklich gute BDSM-Musik gefunden zu haben…

und was hörst du, wenn dir die Augen verbunden werden?

und wann sehe ich dich auf der Bank?