Juni 20, 2012

der bankdirektor ist überglücklich: endlich hat er eine schöne bankräuberin gefunden!

Bankräuberin

sie raubt die zeit, sie raubt die nerven und sie raubt den verstand, was also will man mehr, dachte der bankdirektor und freute sich auf viel schöne raubzüge mit der schönen frau und auf fette beute…

Juni 18, 2012

der bankdirektor hatte in diversen chatrooms die eine oder andere frau angesprochen, was sie denn wohl an einem fussball abend wie dem gestrigen so machen würde.

fazit: 10% aller frauen schauen privat (langweilig, aber besser als alleine zu sein und bier gibt es ja dann auch immer), 30% gehen zum public viewing (davon 70% aus verzweiflung), da die wahrscheinlichkeit dort höher ist, irgendeinen mann abgreifen zu können. 30% alle frauen treffen sich mit ihrer besten freundin zum cocktail trinken oder eis essen und 20 % weinen im stillen kämmerchen…

weitere 10% überlegten, mit dem bankdirektor in die schwabenquellen zu gehen (50% wollen zu einem shooting kommen und vorher eine geschichte für die frauenwelten spinnen weitere 50 % wollen zu einem schrägen dinner inkl. spiel und shooting kommen)
fussball ist etwas schönes, dachte der bankdirektor, da lernt man tolle frauen kennen…

Juni 17, 2012

by  / Make A Comment / Filed under bankleere, news

der bankdirketor hat beschlossen, wie immer nicht dem fussball zu frönen, sondern in eine wellness oase seines vertrauens zu gehen. wer lust hat, ihn und die buchhalterin dort zu treffen, komme so ab 19.30 uhr in die schwabenquellen oder schreibe ein mail, damit man einen gezielten treffpunkt vereinbaren kann…

JA, ich will mit in die schwabenquellen!

 

Juni 14, 2012

wer sagt denn, dass immer nur männer voyeuristisch veranlagt sind. auch frauen schauen gerne zu.

der bankdirektor ist überglücklich, seit heute hat er eine vertreterin dieser spezies auf der bank: die schöne voyeurin

die devote voyeurin

die beiden kennen sich schon länger und haben beschlossen, ihr spiel in eine neue dimension zu bringen:

die voyeurin geht auf die jagd…

Juni 13, 2012

die devote sekretärin war sauer: ständig war das bett voll (der bankdirektor arbeitet ja immer im bett), aber das war nicht das problem (sie war ja sehr froh, dass es jetzt auch eine muse gab, die so gut küssen kann), vielmehr: es gab einen grossen konferenztisch, aber niemand sass daran. wie gut hätte sie sich vorstellen können, dass der bankdirektor mit 3-5 männern an dem langen tisch sass und sie darunter und langsam würde sie jedem einzelnen die hose auf machen und nachschauen, was es leckeres auszupacken gäbe. gerne hätte sie unter dem tisch die ganze herrenrunde glücklich gemacht…

aber nein! nur frauen…! das riesengrosse bett voller frauen… und so nahm sie sich das einzig freie kissen und schmollte erst einmal fürchterlich…

dann aber überlegte sie, wie sie ihn wohl am besten ärgern könne. am liebsten hätte sie jetzt heimlich ein paar geschäftsfreunde des bankdirektors eingeladen, damit leben an den konferenztisch kommt, aber sie wusste, wenn sie das ohne seine zustimmung machen würde, würde das böse am haken enden…

der bankdirektor sah sie wohl, ahnte aber nicht, dass sie böses im schilde führte. wenn er nur auf frauen steht, dachte die devote sekretärin, dann schmuggel ich ihm einen schönen jungen mann in frauenkleidern ins bett und er kann oben eine frau küssen und ich unten einen mann. vielleicht gibt es ja sogar was “teilumgebautes”…??

und so beschloss sie, nach schönen, weiblich anmutenden transvesiten ausschau zu halten. und wo sie schon mal dabei war: eine azubine würde sie auch gleich mit suchen, oder am besten gleich zwei, dann hätte sie viel mehr zeit für sich und könnte noch mehr über „blödsinn“ nachdenken…

und damit der bankdirektor nicht misstrauisch wurde, beschloss sie zunächst einmal…. aber das schildern wir hier jetzt natürlich nicht im detail, denn schliesslich gibt es ja das bankgeheimnis….

 

 

Juni 10, 2012

by  / Make A Comment / Filed under bankleere, news

der gestrige abend war klasse: fussball frei und lecker…

und wer war alles beim bankdirektor? das bleibt natürlich wie immer das bankgeheimnis…

weil aber der abend aber so schön war, hat der bankdirektor beschlossen, am am mittwoch (13.6.) wieder einen fussballfreien abend “anzubieten” und er ist gespannt, wer diesmal kommen wird…

abhängen beim bankdirektor…

Juni 9, 2012

by  / Make A Comment / Filed under bankleere, news

fussball, so wusste der bankdirektor, ist etwas ganz besonders tolles: männer lieben fussball und frauen sind gelangweilt (sieht man mal vom endspiel ab).

natürlich hätte der bankdirektor sich jetzt ein deutsch-portugiesisches dinner einfallen lassen, und schöne frauen zum dinnieren einladen können, aber wer will schon “nur” essen…?

also liess er sich lieber einen feurigen dipp einfallen und ein paar kleine kulinarische schweinereien und beschloss, durch die diversen communities zu ziehen und frauen zu einem anti-fussball abend einzuladen:

fesselspiele

abhängen beim bankdirektor…

Juni 4, 2012

by  / Make A Comment / Filed under bankleere

nachdem der bankdirektor so viele zuschriften bekommen hatte, warum denn die schöne muse ganz bank-unüblich so furchtbar angezogen war, hier die kurze anmerkung: keine sorge, dem bankdirektor geht es gut…

POsitive MUSE

allerdings, darf man bei facebook nur familientaugliche fotos einstellen, was aber nicht bedeutet, dass man bei dem waldspaziergang wirklich brav war. natürlich haben die muse und der bankdirektor alles daran gesetzt, spaziergänger und forstarbeiter zu “irritieren”

schöne muse mit schönen langen beinen

schöne aussichten, dachte der bankdirektor und freute sich auf viele schöne stunden, in denen ihn die muse küsst…

Juni 3, 2012

eine muse muss küssen können und inspirieren muss sie auch… und so küsste der bankdirektor seine muse und beschloss, mit ihr einen spaziergang in den wald zu machen…

der kuss der muse

beschwingt wie zwei kleine kinder zogen sie los und  die muse philosophierte fröhlich vor sich hin…

muse im wald

und der bankdirektor dachte über dies und das nach, folgte ihr und freute sich, dass er eine so inspirierende muse hatte…

die muse

junge frauen, sagte die muse, haben es schon sehr schwer: suchen sie sich einen gleichaltrigen mann, droht tod durch langeweile und unterfordertsein, suchen sie sich einen älteren, unterstellt man ihnen einen vaterkomplex…

wichtig nur, dass es theoretisch der vater sein könnte, er es dann aber praktisch nicht ist, merkte der bankdirektor an…

der kuss der musse

apropos praktisch, sagte die schöne frau: ich hab mir einen facebook account eingerichtet…

will heissen, übersetzte der bankdirektor: du brauchst ein familientaugliches profilfoto….

göttliche muse auf facebook

 

in farbe, sagte die schöne frau und setze sich auf einen baum…

 

Mai 29, 2012

der bankdirektor ist hoch erfreut: endlich hat er eine neue muse. am pfingstwochenende haben beide die köpfe zusammen gesteckt und die körper auch und die buchhalterin hat schöne fotos von den beiden gemacht, ja es gibt endlich auch fotos vom bankdirektor, hier schon mal ein erster vorgeschmack:

die muse küsst

ansonsten: die muse ist 25 jahre jung, sie küsst ganz wundervoll, ist hoch intelligent und wunderschön…

inspiriation pur!

der bankdirektor ist überglücklich…